9. bis 12. Woche

Zurück

Neuer Monat - Neuer Arzt

9. bis 12. Woche - 3. Monat

Lilypie Baby Days

9. SSW

Qualimedic - Schwangerschaftsrundbrief

Alle inneren Organe des Kindes sind in der 9. Schwangerschaftswoche bereits angelegt. Der Embryo hat jetzt eine Scheitel-Steiß-Länge von etwa 23 mm.
Man erkennt schon ein Gesicht mit Augen, Ohren, Nase, Lippen, Zunge und die Anlagen der Milchzähne.
An den Händen sind die Finger und die Daumen sichtbar.
Der Embryo bewegt sich zunehmend. Aber weil er noch so klein ist so gut vom Fruchtwasser geschützt ist, können Sie seine Bewegungen noch nicht spüren.
Ab dem Ende des zweiten Schwangerschaftsmonats oder ab der 10. SSW nennt man den Embryo Fötus.

Falls Sie Katzen haben und nicht wissen, ob Sie gegen Toxoplasmose immun sind, lassen Sie bei Ihrem Arzt einen Bluttest machen. Falls Sie schon einmal Toxoplasmose gehabt haben, sind Sie immun und können es nicht noch einmal bekommen, sind Sie jedoch nicht gegen Toxoplasmose immun, sollten Sie sich für den Rest der Schwangerschaft an verschiedene Verhaltensmaßregeln im Umgang mit Katzen halten. Mehr Informationen finden Sie auf der Seite über Toxoplsamose-Ansteckung.
Falls Sie Muslimin sind: Schwangere und Stillende dürfen im Monat Ramadan das Fasten aussetzen. Die versäumten Tage müssen nachgeholt werden.

8+2 oder 8+6 - Dienstag, 02.11.2004 - 2. VU

So, ich habe mir einen neuen Arzt gesucht. Ganze 1 3/4 Stunden musste ich im Wartezimmer sitzen... das fängt ja schon gut an... nach 1 1/4 Stunde reisst auch Lara der Geduldsfaden und sie wird unausstehlich... am liebsten würd ich gehen, aber jetzt kann es ja nicht mehr lange dauern.

Standartprogramm, Wiegen, Blutdruck, Blutabnahme, Urinprobe... und natürlich US

Meinen 2en geht es gut und ich bekomme das erste Bild von beiden. Sie sind nun 1,9 cm groß und mein Arzt stuft mich hoch auf 8+6, da er von meiner letzten Periode rechnet und nicht vom ES... na ja, meinet wegen...

 (leider sehr unscharf)

10. SSW

Qualimedic - Schwangerschaftsrundbrief

Der Fötus, so wird das Ungeborene nach dem 2. Monat oder ab der 10. SSW genannt, wiegt jetzt etwa 13 Gramm.
Der Fötus ist jetzt etwa 60.000 mal so gross, wie die Eizelle, aus der er stammt. Das Gesicht, die Hände mit den Fingern und die Zehen des Fötus werden immer deutlicher erkennbar.
Das Nervensystem bildet sich aus und reagiert schon.
Achten Sie auf gesunde Ernährung. Der Fötus braucht in dieser Entwicklungsphase viele Nährstoffe, um optimal zu gedeihen.
Trinken Sie viel Milch oder essen Sie Milchprodukte. Kalzium wird jetzt benötigt und das Skelett zu bauen und für den Aufbau der Zähne.
Obwohl Sie noch nicht schwanger aussehen, sind Ihre Gefühle doch schon ziemlich schwanger. Ihre Gefühle sind wie auf einer Achterbahn. Mal sind Sie himmelhoch-jauchzend gutgelaunt und mal weinen Sie zu jedem Anlaß oder sind gar jähzornig. Nehmen Sie dies hin und lassen Sie sich von Ihrem Partner verwöhnen.
Wenn Sie Ihren Arbeitskollegen, Bekannten, Freunden und Ihrer Familie erzählt haben, dass Sie schwanger sind, werden Sie sich vor gutgemeinten Ratschlägen nicht mehr retten können.
Irgendjemand wird Ihnen sicherlich auch dringend davon abraten, Milch und Käse zu essen. Möglicherweise bezieht sich dieser wohlmeinende Rat auf die Gefahr, sich mit Listeriose-Keimen zu infizieren. Sie sollten aber nicht in Panik geraten, weil Sie gerade gestern diesen besonders leckeren Emmentaler gegessen haben Listeriose-Keime kommen recht selten vor und wenn, dann in Rohmilchprodukten
.

11. SSW

Qualimedic - Schwangerschaftsrundbrief

Der Fötus wiegt jetzt etwa 20 Gramm. Jetzt wird die Größe des Fötus meist als SSL (Scheitel-Steiß-Länge) angegeben. Gemessen vom Scheitel bis zum Po (ohne die Beine) beträgt die Scheitel-Steiß-Länge jetzt etwa 5 cm.
Die Augenlider schließen sich. Sie bleiben etwa bis zum 7. Monat geschlossen.
Rippen und Wirbel des Fötus beginnen zu wachsen, sie bestehen schon aus Knorpel.
In dieser Woche sind die Stimmbänder fertig ausgebildet.
Machen Sie sich jetzt mit den Möglichkeiten der vorgeburtlichen Diagnostik vertraut, damit Sie gemeinsam mit Ihrem Partner in Ruhe die für sie beide richtigen Entscheidungen treffen können.
Der sogenannte Tripel-Test ist eine Blutuntersuchung, die zwischen der 14. und 20. Schwangerschaftswoche (am besten am ersten Tag der 16. Woche = w15+t1) vorgenommen werden kann.
Das Ergebnis des Tripel-Tests ist eine rechnerische Wahrscheinlichkeitsaussage über die Möglichkeit, ein Kind mit einer Chormosomenstörung wie zum Beispiel dem Down-Syndrom zu bekommen. Da aber viele Testergebnisse ungenau und falsch sind, wird dieser Test, der in USA sehr beliebt ist, in Deutschland relativ wenig angewendet.
Eine Fruchtwasseruntersuchung untersucht die Zellen des Fötus, die zuvor aus dem Fruchtasser entnommen werden. Diese Untersuchung liefert ein zuverlässigeres Ergebnis, ist allerdings mit einem Risiko der Fehlgeburt (etwa 0,5 bis 1%) verknüpft.
Überlegen Sie, ob und welche der Untersuchungen für Sie in Frage kommt und was möglicherweise ein negatives Ergebnis für Sie bedeuten würde.

12. SSW

Qualimedic - Schwangerschaftsrundbrief

Der Fötus wiegt jetzt etwa 30 Gramm.
Kurz vor dem 3. Monat hat der Dottersack ausgedient. Knochenmark, Leber und Milz übernehmen ab jetzt die Produktion der Blutstammzellen.
Die äußeren Genitalien sind bereits erkennbar.
Der Fötus kann schon schlucken.
Waren Sie schon bei der ersten Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung? Der beste Termin hierfür ist der Zeitraum zwischen der 9. und 12. Schwangerschaftswoche.
Sie müssen Ihrem Arbeitgeber noch nichts von Ihrer Schwangerschaft erzählen. Laut Mutterschutzgesetz § 5 Absatz 1 "sollen" (! – müssen aber nicht) "... werdende Mütter ... dem Arbeitgeber ihre Schwangerschaft und den mutmaßlichen Tag der Entbindung mitteilen, sobald ihnen ihr Zustand bekannt ist."
Aber Sie müssen selbst abwägen. Sobald Sie allerdings Ihren Zustand bekannt geben, kommen Sie auch in den Genuß z.B. des Paragraphen über die Beschäftigungsverbote, die für werdende Mütter gelten.

In der Schwangerschaft braucht eine Frau doppelt so viel Eisen wie vorher: für das vermehrte Blutvolumen, den Mutterkuchen und für das heranwachsende Kind. Der Eisenbedarf ist zwischen der 8. und 22. Schwangerschaftswochge am höchsten. Aufgrund dieses erhöhten Bedarfs an Eisen tritt bei Schwangeren besonders in der Spätschwangerschaft ein Eisenmangel auf, wenn Sie nicht vorbeugen.

11+5 - Sonntag, 21.11.2004

Mich hat das Glatteis auch erwischt :( ... gestern habe ich in einer Kurve die Kontrolle über mein Auto verloren, wäre beinahe frontal mit einem anderen Auto zusammengestoßen, beim ausweichen bin ich dann in die leitplanke... das auto ist schön hinüber, dabei wollten wir es heute jemandem verkaufen ;(
Im großen und ganzen hab ich ganz schön glück gehabt, dass nichts passiert ist, Lara, die Babys und ich sind wohlauf. Hatte echt panik.

Na ja, das war mein Wochenendbericht.



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!