17bis20woche

Zurück

Vom neuen Jahr und Girlpower ;-)

17. bis 20. SSW - 5. Monat 

Lilypie Baby Days

17. SSW

Qualimedic - Schwangerschaftsrundbrief

Der Fötus wiegt jetzt etwa 130 Gramm. Er ist jetzt etwa 15 cm groß.
Die Bewegungen des Fötus werden im 5. Schwangerschaftsmonat bewusster und koordinierter –- ein Hinweis darauf, dass die Nervenbahnen begonnen haben, sich zu verbinden.
Der Fötus kann greifen, sich strecken und sich drehen, sogar einen Salto schlagen.
Untersuchungen in Belfast haben ergeben, dass der Fötus jetzt schon hören kann. Und das, obgleich die Entwicklung des Ohres erst in der 24. Schwangerschaftswoche abgeschlossen sein wird. Im Ultraschall sind seine Reaktionen auf die verschiedensten Geräusche deutlich zu sehen.
Dies ist die Zeit, in der sich das Schmerzempfinden entwickelt und wahrscheinlich der Ansatz eines Bewußtseins.
Um diese Zeit spüren einige Mütter schon die ersten Kindsbewegungen, die aber noch sehr zart sind.
An Ihrer Brustwarze wird der Warzenvorhof größer und dunkler – diese Erscheinung geht spätestens 12 Monate nach der Entbindung wieder zurück.
Kaffe, Tee und Cola sind in der Schwangerschaft nicht verboten. Sie sollten aber darauf achten, dass Sie den Bedarf von etwa 2 Liter Flüssigkeit täglich eher mit Mineralwasser, ungesüßten Kräutertees oder  Säften stillen. Das ist besser für den Kreislauf, Ihr Gewicht und Ihre Zähne.

16+6 - Dienstag, 28.12.2004

Bin heute 16+6 also morgen in der 18. SSW, die babys treten immernoch nicht (meine Große hat das schon in der 16. oder 17. SSW getan) und so langsam beunruhigt mich das... finde es echt seltsam... man sagt ja schließlich, dass das 2. Kind eher tritt als das 1. (das habe ich ja gar nicht wirklich erwartet... aber dass es im laufe der letzten woche mal losgeht, dass ich was merke, hätte ich ja echt erwartet...) und ausserdem soll man Zwillinge ja auch eher spüren als einlinge...

Irgendwie fühle ich mich von meinem Arzt nicht richtig ernst genommen, weil ich finde, dass sich seine Aussagen gar nicht decken, mit denen vom Krankenhaus-Arzt, als ich da war wegen den Blutungen... der meinte auch, wegen des Erhöhten risikos müsste ich 14-tägig zum Frauenarzt... da eine engmaschige Kontrolle wichtig wäre... mein Arzt meint aber, das wäre alles halb so wild, alle 4 wochen reicht auch. Ausserdem meinte der Arzt im KKH auch, ich solle wegen meiner tiefliegenden Plazenta viel liegen und nichts tun, mein Arzt sieht das auch alles nicht so dramatisch! Weiss echt nicht, was ich denken soll... ich habe angst, dass mein Arzt dass alles zu lasch sieht, schließlich hatte ich schon 2 FG und da muss nicht noch eine SS dazukommen in der es schief geht... andererseits habe ich auch ziemlich schiss, dass ich einfach übertreibe und dass ich, wenn ich einen Arztwechsel vornehmen würde (habe ich am Anfang dieser ss schließlich schon einmal hinter mir, weil meine 1. FÄ den einen Zwilling übersehen hat und gesagt hat, der würd nicht mehr leben... falls sich noch jemand erinnert), also auf jeden Fall hätte ich angst, dass der nächste Arzt es genau so handhabt, wie mein Alter und ich umsonst gewechselt habe... hach je, ich werd noch verrückt... (also ich will hier aber mal anmerken, dass auch mein Mann und meine Eltern sowie div. bekannte meinen, dass ich "unterbetreut" bin..., also vielleicht nicht ganz verrückt)

Na ja, wie auch immer, wollt das auch nur mal loswerden!

18. SSW

Qualimedic - Schwangerschaftsrundbrief

Der Fötus wiegt jetzt etwa 160 Gramm. Er ist jetzt etwa 16,5 cm groß.
Das Gewicht des Fötus hat sich im vergangenen Monat verdreifacht.
Der Fötus bewegt den Mund.
Die Netzhaut im Auge kann jetzt auf Licht reagieren.
Falls jetzt eine Röntgenaufnahme gemacht werden würde (wird aber nur gemacht, wenn es diagnostisch notwendig ist), ist das Skelett des Fötus schon erkennbar.
Auf dem Kopf und dem gesamten Körper wachsen Haare.
In der 18. Schwangerschaftswoche ist eine wärmeregulierende Fettschicht an der Körperoberfläche, die Käseschmiere (Vernix), erkennbar.
Einige Frauen haben Mühe, die für sie richtige Schlafposition zu finden. Ob auf dem Bauch, auf der Seite oder auf dem Rücken – was für Sie bequem ist, ist erlaubt.
Die zweite große Ultraschalluntersuchung, die laut Mutterschutzverordnung vorgesehen ist, steht kurz bevor. Am bestens gehen Sie zwischen der 19. und 22. Woche zum 2. Ultraschallscreening bei dem Ihr Fötus rundum vermessen wird.

18+3 - 01.01.2005 - Frohes neues Jahr alle zusammen!

Oh man, ich werde noch verrückt, ich bin so eine Schissbuxe (würde Lara sagen), bei jedem Ziepen habe ich Angst, dass alles vorbei ist... am liebsten wäre ich wöchentlich beim Arzt, damit er nachschaut, wie es den beiden geht... ich habe nach den 2 FG irgendwie jedliches Vertrauen in meinen Körper verloren und wenn mein Frauenarzt sagt, den Kindern geht es gut, kann ich das nie ganz glauben und mir scheinen die 4 Wochen bis zur nächsten VU wie der reinste horror... ich weiss nicht mehr was ich machen soll... seit drei tagen bin ich am überlegen, ob ich nicht morgen einfach einen Frauenarzt aufsuchen soll, der Notdienst hat und sagen, ich hätte Krämpfe... nur damit er nachguckt, ob mit den Babys alles i.O. ist, da mein nächster US erst in 2 Wochen ist.
Ausserdem kann ich immernoch keine Kindsbewegungen wahrnehmen, das konnte ich bei Lara, obwohl ich Erstgebährende war schon in der 15. oder 16. SSW, jetzt bin ich schon bald in der 19. SSW und nichts tut sich...
Ich weiss auch nicht, wie ich mich beruhigen soll und ständig habe ich das Gefühl, einer gewissen bösen Vorahnung, als wenn ich schon wüsste, dass was schief geht... ich traue mich nichtmals in die Babyabteilungen rein...

19. SSW

Qualimedic - Schwangerschaftsrundbrief

Der Fötus wiegt jetzt etwa 220 Gramm. Er ist jetzt etwa 18,5 cm groß.
Leber und Gallenblase funktionieren schon. Die Leber produziert rote Blutkörperchen.
Der Fötus bewegt sich viel. Diese Bewegungen sind meist noch nicht spürbar.
Wann immer Sie dazu kommen, legen Sie die Füße hoch und entspannen sich zwischendruch.
Haben Sie während der Schwangerschaft verstärkt Probleme mit Krampfadern? Abwechselnde Entspannung und viel Bewegung wie Gehen, Rad fahren und Schwimmen wirkt Venenproblemen entgegen und fördert die Durchblutung.
Die Hälfte der Schwangerschaft haben Sie nun hinter sich gebracht. Haben Sie sich überlegt wo Sie Ihr Kind bekommen möchten – ob zu Hause, in einem Geburtshaus oder im Krankenhaus? Schauen Sie sich die verschiedenen Möglichkeiten an. Krankenhäuser und Geburtshäuser bieten regelmässige Informationsabende an, bei denen interessierte Eltern über die Einrichtung informiert werden und die Menschen kennen lernen können, die dahinter stehen.

18+0 - Mitwoch, 05.01.2005 - Buttertag

Heute ist Buttertag! Die kleinen wiegen heute um die 250 g ;-)

P.S.: Habe mich bislang übrigends zusammen gerissen und bin nicht zum Arzt gegangen. Ich bin ja so stol auf mich *selbst-auf-die-Schulter-klopf* Aber schiss habe ich trotzdem bis zum geht nicht mehr.

18+6 - Dienstag, 11.01.2005 - Ein Tritt?!

Heute hat das linke Baby zum 1. mal getreten. Richtig feste... ich kanns kaum glauben... Jetzt bin ich schon viel beruhigter...

---Im Laufe des Tages hat auch das 2. Baby getreten *froi*

20. SSW

Qualimedic - Schwangerschaftsrundbrief

Der Fötus wiegt jetzt etwa 300 Gramm. Er ist jetzt etwa 16-20 cm groß.
Mit einem Stethoskop können Sie schon den Herzschlag des Fötus hören.
Der Fötus pinkelt ins Fruchtwasser und er macht erste Schluckübungen, indem er Fruchtwasser trinkt.
Bei der zweiten großen Ultraschalluntersuchung zwischen der 19. und 22. Schwangerschaftswoche kann der Arzt meist schon das Geschlecht des Fötus erkennen.
Gehen Sie gern ins Solarium? Das dürfen Sie auch weiterhin tun. Denken Sie aber daran, das die Haut in der Schwangerschaft sehr empfindlich ist und auch ungewohnte Pigmentierungen entstehen können, die durch ein Solarium- oder Sonnenbad dunkler werden können. Achten Sie besonders in der Schwangerschaft darauf, nicht zu lange auf die Sonnenbank zu gehen.
Ihr Arzt kann Sie auf Hepatitis B untersuchen. Das kann durchaus sinnvoll sein, denn Sie können auch ohne irgendwelche Symptome an Hepatitis B erkrankt sein. Eine Infektion rechtzeitig zu erkennen ist sehr wichtig. Denn falls Sie erkrankt sind, kann Ihr Kind unmittelbar nach der Entbindung entsprechend behandelt werden und es können erhebliche Schäden vom Kind abgewendet werden.

Wenn Sie sich abgeschlagen, matt und müde fühlen, sollte Ihr Arzt Ihre Eisenwerte im Blut testen. Neben dem Hb, dem roten Blutfarbstoff, sollte auch das Ferritin gemessen werden, das Auskunft über den Füllungszustand Ihres Eisenspeichers gibt. Je nach Mangelsituation können noch Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit, Gereiztheit, Nervosität, Schlafstörungen, Herzklopfen, Veränderungen der Haut, Haare und Fingernägel, Blässe und Infektanfälligkeit, rissige Lippen, Atemnot, Appetitlosigkeit und Magen-Darm-Störungen hinzukommen. Bei einer Anämie (Blutarmut) leidet nicht nur die Mutter, sondern auch die Entwicklung des Ungeborenen, so dass neben dem Auftreten der genannten Symptome sich auch das Risiko einer Frühgeburt erhöht

19+1 - Donnerstag, 13.01.2005 - VU

Heute muss ich zum Frauenarzt. Mal schauen, wie es den beiden geht. Vielleicht kann man ja sogar erkennen, was die beiden werden. Ich bin mir ganz sicher, dass bestimmt ein Junge dabei ist... ich bin ja so aufgeregt. Ich hoffe es geht den beiden gut.

So, ich bin zurück vom FA... den 2en geht es super... sie haben den Entwicklungsstand von 19+2 und 18+5, also voll in der Zeit. Sie waren total munter und besonders Baby links hat mächtig gegen den US-Kopf getreten... Jetzt wissen wir auch, was wir bekommen...

naaa, wollt ihr es wissen?! ;-)

Das rechte Baby hat sich geoutet. Es wird ein Mädchen... Als der Arzt das sagte, guckten wir uns an und mussten beide loslachen... oh mein Gott, noch mehr Mädels... der Arzt meinte, dass er bei dem rechten Baby nicht erkennen konnte, was es wird, aber da er sich relativ sicher ist, dass die beiden sich eine FH teilen und somit eineiig sind (2 unterschiedliche Ärzte im KKH meinten übrigends, dass sie auch getrennt sein könnten, waren sich allerdings auch nicht sicher). Das würde in jedem Fall heissen, dass wir uns vorsichtig auf 2 Mädels einstellen können... Hach Gott, ein Zickenhaushalt ohne gleichen. Da wird Björn wohl bald nichts mehr zu sagen haben... ;-)
Na ja, ehrlich gesagt, hätte ich schon gern einen Jungen dabei gehabt. Aber na ja, eigentlich bin ich total froh, dass die 2 gesund sind. Alles andere ist ja im Grunde eh unwichtig.

Jetzt gehts an die Namen... gar nicht so einfach... für 2 Jungs hatten wir schließlich schon welche (Luca und Linus) und für ein Päärchen auch (Leah und Luca) aber für 2 Mädels fällt uns einfach nix ein.

Mh, was gabs sonst noch?! Ach ja, ich wiege jetzt 50 Kilo (habe also 3,1 Kilo zugenommen), Fundusstand ist N+3, PH-Wert war ok und der Muttermund verschlossen.

Der nächste Termin ist am 10.02.05... seitdem die beiden treten, reichen mir sogar die 4 Wochen, auch wenn ich am liebsten schon wieder hingehen würde, damit er noch mal schaut, was das andere Baby wird.. vielleicht doch ein Junge?!

 



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!